30.06.2015

Weitere Hunde im Glück sind Aron, Morris, und die kleine Lea. Wir wünschen den
lieben Fellnasen ganz viel Freude mit ihren Menschen.
 
Aktualisiert wurden die Einträge bei Hera, HomerRonja und Wesolek, sowie die
Seite
Medizin-u. Pensionspatenschaften.
Zooplus-Rechnung vom 25.06.15 i. H. v. 120,66 Euro
über die Futterbestellung für Welpen u. Mama im TH Jelenia Góra ...

 und Fotos vom Futter
Bei Kasia gibt es 3 Neuzugänge, zwei Gnadenhofhunde und eine weitere Pensions-
hündin. Die kleine Seniorin aus dem TH Jelenia Góra benötigte dringend Hilfe und
so haben wir Kasia um Aufnahme gebeten. Fotos und weitere Infos folgen !
Leider gibt es auch wieder zwei traurige Meldungen ... -:( 

Hündin Bajka II (urspr. aus WR) und Rüde Marcel (Kasia`s Gnadenhof) sind
gestorben.
Es tut uns unendlich leid ... Gute Reise über die RBB, ihr lieben
Seelchen.



28.06.2015

Der unternehmungslustige Lupi hat ein liebes Frauchen gefunden, worüber wir uns
sehr freuen. Von unseren "Neuankömmlingen" durften bereits drei Hunde ihr neues
Zuhause beziehen Wir freuen uns riesig für Dora, Pepe und Suzi. Allen Glückspilzen
wünschen wir ganz viele tolle Jahre mit ihren Menschen !
   

Kaum hatten die 10 Hunde das TH Jelenia Góra verlassen und etwas Platz geschaf-
fen, sind gleich wieder 12 neue Notfälle nachgerückt. Hündin Nikita kam mit ihren 10
Welpen ins TH, und einen Tag später Hündin Jessi mit einem schlimmen Auge.
  Siehe: Notfälle in Jelenia Góra

24.06.2015
Sie sind da .... unsere 12 wunderbaren polnischen Schätze ... -:)
Hubert II und Nigra aus WR, und Dora, Filo, Hera, Kjolasek, Lea, Luke, Maksiu, Pepe,
Suzi und Wesolek aus JG. Der Transport hat ganz prima geklappt und allen Hunden
geht es gut. Wir sind sehr glücklich !
   
  
 
   

Siehe: Hündinnen in D / Rüden in D
Dank einer sehr großzügigen Einzelspende konnten wir die Transportrechnung bereits ausgleichen. Herzlichen Dank an die anonyme Spenderin !
 Rechnung DOGEO vom 19.06.15 über 559,65 Euro

17.06.2015

Die Sommerferien stehen vor der Tür, so dass wir kurzfristig noch einen Teil der uns
aus Jelenia Góra gemeldeten Notfälle holen wollen. Leider haben wir selbst aktuell 
keine Möglichkeiten, einen Hilfstransport zu fahren (mangels Autos und Fahrer).
Daher mussten wir diesmal nach einer Alternativlösung suchen, die wir mit dem ge-
werblichen Anbieter von Tiertransporten (DOGEO - Transport zwierząt domowych)
auch gefunden haben.
Die Fa. Degeo hat uns für den Hilfstransport einen sehr fairen Tierschutzpreis gemacht, der für uns aber ohne Ihre Hilfe dennoch nicht bezahlbar ist,
weil aus den Rettungspatenschaften nach Abzug der Kosten für EU-Pässe etc. nur ein
geringer Teil für die Fahrtkosten bleibt.
Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf rd. 560 Euro brutto.
Wieder einmal möchten wir SIE herzlich um IHRE Unterstützung bitten !!!


15.06.2015

Wir sind sehr glücklich, dass die liebe Fadi (alias Fado) ein tolles Zuhause gefunden
hat und wünschen ihr und ihren Menschen ganz viel Freude miteinander !

Eine weitere gute Nachricht ist die Ankunft von Magnus, Tolek und Zoja am vergangenen Samstag in D. Die drei Hunde wurden direkt vom TH Wroclaw zu dem Übernahmetierheim
in Sachsen gebracht. Wir freuen uns sehr darüber !
  
Siehe: Hündinnen in D / Rüden in D

12.06.2015
Kasia hat uns Fotos und aktuelle Infos zu einigen ihrer Schützlinge geschickt. Siehe
Jerry, Valentina, Hades und Muffik.

10.06.2015

In ein tolles Zuhause vermittelt werden konnte der liebe Harry. Wir freuen uns riesig für
ihn und wünschen ihm nur noch glückliche Zeiten !

Wieder sind viele Rechnungen zu bezahlen. Inzwischen belaufen sich unsere "Außenstände" auf ca. 850 Euro. Ohne Ihre Hilfe können wir diese Kosten leider nicht stemmen.  Daher 
bitten wir herzlich um
Medizin- und Pensionspatenschaften, und für die neuen Notfälle aus dem TH Jelenia Góra um Rettungspatenschaften. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !

07.06.2015

Wir sind überglücklich, dass die beiden Rüden Figo (am 29.05.) und Alpi bereits in ein
gutes Zuhause vermittelt werden konnten. Beide gehörten im TH Wroclaw zu den chancenlosen Langzeitinsassen. Und auch der süße Cornichon hat bereits seine Men-
schen gefunden. Wir wünschen allen ganz viele Jahre voller Glück und Freude !
  
Die Hündinnen Diana II und Kira von unserer aktuellen Notfallliste Wroclaw haben in
PL ein Zuhause gefunden. Auch ihnen wünschen wir alles Gute und ganz viel Glück !
 
Wunderschöne Happy End Fotos konnten wir erfassen bei HenioRuben und Santana.  

31.05.2015

Noch im Monat Mai hat Duduk wieder ein Zuhause gefunden, diesmal hoffentlich für
immer. Ganz viel Glück und Freude, und benimm´ dich  bitte ! 

In der Nacht vom 27. auf den 28. Mai musste die liebe Meggi ihre letzte Reise antreten. Es tut uns sehr leid und wir sind in Gedanken bei Kasia.    R.I.P.

Hündin Valentina ist am 27. Mai operiert worden und hat GsD alles gut überstanden.
Für die beiden Gnadenhofhunde Blacky und Bodzio bittet Kasia um Unterstützung in
Form von Medizinpatenschaften. Sie möchte die beiden gerne noch kastrieren lassen,
weil sie immer wieder in Konflikte geraten und die anderen Hunde angreifen. Die zwei
Rüden haben in PL keine Paten.
Den überwiegenden Teil der uns gemeldeten Notfälle aus dem TH Jelenia Góra haben
wir bereits erfasst. Einige weitere werden noch folgen !


26.05.2015
Frust und Demotivation haben unsere Aktivitäten nach den ganzen Aufregungen der
letzten Wochen etwas lahmgelegt, worunter u. a. auch die regelmäßige Bearbeitung
unserer HP zu leiden hatte. Doch es muss ja weitergehen, schließlich es gibt noch viel
zu tun. Wir möchten uns zunächst um die vielen Nachträge für unsere HP kümmern,
dann warten weiterhin die zurückgebliebenen Hunde in WR auf ihre Ausreise, und
auch aus JG gibt es inzwischen eine lange Notfallliste.

Heute haben wir zumindest die Rechnungen unserer Pensionshunde bei Kasia, der
"Stallhunde" von MC, und der zahlreichen tierärztlichen Behandlungen in D und PL
erfasst. Siehe
Medizin-/Pensionspatenschaft / Pensionshunde PL

 
19.05.2015

GsD gibt es auch noch positive Nachrichten ...
Clemens, Florian II und Karat haben bereits ein liebevolles Zuhause gefunden, und auch
Simon durfte endlich das TH verlassen und sein eigenes Körbchen beziehen. Wir freuen
uns riesig für die lieben Rüden und wünschen ihnen und ihren Menschen ganz viel Freude miteinander.
   
Die Todesfälle scheinen kein Ende nehmen zu wollen, denn schon wieder mussten 
einige Hunde ihre letzte Reise antreten. Bravia, Lodzia und auch Benia sind über
die RBB gegangen. Wir sind unendlich traurig ....




10.05.2015
Es ist wirklich tragisch, dass innerhalb kurzer Zeit so viele unserer "Polis" über
die RBB gehen mussten. Auffällig ist, dass die überwiegende Todesursache Krebs
war, was uns langsam doch zu Denken gibt. Liegt es vielleicht an früheren, nega-
tiven Lebensbedingungen wie z.B. Mangelernährung, Umweltbelastungen etc.?
Wir trauern um Alfik, Bundy, Fidel,
Freddy, Hugo, Lexus, Max II, Mia, Paco,
Roger und Rufi. In unseren Herzen lebt ihr weiter .... R.I.P.
 
 
 
 
 
 
 Für MEHR bitte Fotos anklicken !

06.05.2015
Auf Kasia´s Wunsch hin,
wird Hades nun nicht als unser Pensionshund geführt, sondern
darf die letzten ihm verbleibenden Wochen als weiterer Bewohner des Gnadenhofs bei ihr leben. 
Mehr
Außerdem hat Kasia uns viele neue Infos zu ihren Hundchen geschrieben:
- Der Fox in Ordnung, seine Untersuchungen waren nicht schlecht fuer sein Alter, nichts schlimmes
-Malwa und Romek in Form
- Ellik kann zwar schon ueber ein Jahr nicht mehr laufen, aber er hat sich an das Leben
angepasst und es geht ihm ok
- sogar der kleine Alek haelt sich in Form, wenn man das zu seinem Alter sagen kann
- der Opa Ambroży perfekt in Form
- aber die Valentina hat Tumore an Brustleiste gekriegt, sie muss operiert werden, aber
bei Untersuchungen hat sie sehr schlechte Bauchspeichelwerte gehabt. Also jetzt muss
sie eine Weile Medikamente nehmen, und wenn sich es verbessert, dann wird sie operiert
- und das groesste Sorgenkind ist der arme Jerry. Er kann sich selbstaendig gar nicht auf-
heben, nur wenn ich ihm die Hinterbeinchen halte. Sogar die Vorderbeinchen sind zu
schwach ihn zu tragen. 
Also leider brauchen wir wieder die Inkontinenzunterlagen. Der
Arme hat aber noch Appetit und scheint keine Schmerzen zu haben, also ich will ihn noch
nicht erloesen. Aber das Thema ist schon mit der Aerztin besprochen. :(
- Bei dem Rest der Tierchen: Die wilde Meggi mit kranker Leber geht es nicht besonders, 
trotz Medikamenten.  Der kleine nackte Muffik kriegt immer hoehere Dosis Herzmedika-
mente. Die uralte Lodzia iebt nur noch mit ihrem starken Willen, denn laut Untersuchungs-ergebnissen muesste sie laengst tot sein. Der Lisek ist inzwischen alt geworden, hat schon bisschen Herzprobleme und Leber-und Bauchspeicheldruese gleich mit. Und mit dem
Fruehling sind auch bei Reksio die Hautprobleme wieder massiver geworden.

--> Weitere News, leider ganz viele, sehr traurige, folgen ! 

02.05.2015
Sie alle werden sicherlich gut nachvollziehen können, wie schwer es uns gefallen ist, aus
den 24 Notfällen, die eigentlich mit auf die Reise hätten gehen dürfen, eine Auswahl von
15 Hunden zu treffen. Wir haben uns - in Absprache mit Iwona - auf die Langzeitinsassen
aus 2013 und früher, Senioren, und die Hunde, die rascher Hilfe bedurften, konzentriert.

Diese über 3 Wochen hinweg andauernde seelische Belastung, der damit verbundene
Stress, und vor allem die quälende Ungewissheit, haben uns sehr zugesetzt.
Aber nun sind sie da .... -:)

Zu den Glücklichen, die heute wohlbehalten in D angekommen sind, gehören:
Alpi, Aron, Clemens, Cornichon, Figo, Florian II, Frycu, Harry, Henio, Karat, Lolo, Lupi,
Morris, Motte und Tara.

           
Siehe: Hündinnen in D / Rüden in D
Wir möchten uns auch noch ganz herzlich bei unseren befreundeten Tierschutzpartnern
in D bedanken, die die Platzzusagen für die Hunde so lange aufrecht erhalten haben und
sogar bereit waren, einzelne Hunde zu tauschen.


Für Tara ergab sich durch diese Zeitverschiebung allerdings was Positives. Seit Anfang
der Woche gab es ein liebevolles Gnadenplatzangebot für sie, und so durfte Tara gleich
nach der Ankunft ihr eigenes Körbchen beziehen. Wir freuen uns riesig und wünschen
ihr und ihrem Frauchen ganz viel Glück und Freude miteinander !
 
Die beiden Senioren Hades und Kajtus sind kurz vor dem Transport leider erkrankt und
waren nicht reisefähig. Hades geht es sehr, sehr schlecht, daher wurde er heute dem TA (ehemaliger Chefarzt des THes) vorgestellt und durfte gleich im Anschluss als weiterer Pensionshund bei Kaisa einziehen. Für Kajtus suchen die Freiwilligen nun nach einer
privaten Pflegestelle in PL, denn auch er muss dringend das TH verlassen.


28.04.2015
Vorabinfo für Alle, die mit uns gebangt haben .... !
Heue Morgen haben wir endlich das o.k. für unseren Hilfstransport bekommen. Allerdings dürfen nur *15* von 24 Hunden (mit Platzzusage) auf die Reise gehen.
Nähere Infos folgen kurzfristig.


23.04.2015
Noch immer warten wir auf eine (hoffentlich) positive Entscheidung aus Polen.
Weitere Schreiben, u.a. an den Vorsitzenden der TOZ, wurden von uns erstellt und ver-
schickt, weitere Nachweise wurden erbracht, aber leider hat sich noch nichts getan.
So langsam sind wir am verzweifeln ... !!!


Wenigstens gibt es *drei (*korr. 24.04.) positive Nachrichten.
Bobik, Rambo und Snigger haben endlich ein verständnisvolles Zuhause gefunden. Wir
freuen uns wirklich sehr über diese Vermittlungen und wünschen allen ganz viel Glück.
  

17.04.2015
Leider gibt es sehr schlechte Nachrichten .... !
Unser Hilfstransport zum TH Wroclaw, der an diesem WE (18./19.04.) stattfinden sollte,
wurde von polnischer Seite kurzfristig abgesagt.

Hintergrund:
Iwona hatte uns Ende März darüber informiert, dass wieder eine Kontrolle des Tierheimes durch das „Departament Infrastruktury .... Wrocław“ ansteht. Hierfür wurde von uns eine  Bescheinigung angefordert, in der wir über die genauen Abläufe unserer Hilfstransporte
und über den Verbleib der Hunde (auf Basis des KJ 2014) explizit Auskunft geben sollten.
Diesen 4-seitigen Nachweis haben wir in mühsamer Kleinarbeit erstellt und am 06. April
der TH-Leiterin sowie der Kontrollbehörde zur Verfügung gestellt.
Nach der uns bis zu diesem Tag vorliegenden Information, sind wir davon ausgegangen, dass nach Ablauf der - in unseren Augen pro forma - Überprüfung unser geplanter Hilfs-
transport wie gewohnt laufen könne.
Aber nein, dem war bzw. ist nicht so .... -:(
So peau a peau haben wir erst (durch Anrufe in Polen) erfahren, dass es noch einen ganz anderen Hintergrund für das Stoppen unseres Hilfstransportes gibt:
Wieder einmal wird in Polen von vielen (gelangweilten) Privatpersonen, aber inzwischen
auch von verschiedenen größeren Organisationen Stimmung gegen die „ausländischen“ Tierschutzvereine gemacht. Es wird unterstellt, dass die Tiere grundsätzlich in Versuchs-
laboren, beim Chinesen oder sogar bei Sodomisten landen.
Die "TOZ" (oberste Tierschutzbehörde Polens mit Sitz in Warschau, und vielen Niederlas-
sungen im ganzen Land) befürchtet nun, dass diese Unruhen dazu führen könnten, dass
ihre Tierheime, z.B. Wroclaw, künftig weniger Geld zur Finanzierung erhalten. Denn in PL
gibt es die sogenannte 1%-Spenden-Steuer, die an gemeinnützige Institutionen von den
Steuerpflichtigen gezahlt wird. Siehe:
  http://www.newsletter-polen.de/steuer/artikel/619,polen_unterst_tzen_gemeinn_tzige_organisationen.html
Die Steuerzahler können anhand einer Liste selbst bestimmen, wer dieses Geld erhalten
soll. Nun hat man bei der TOZ große Angst davor, diese Spenden zu verlieren, weil die Menschen - entsprechend aufgebracht - künftig eventuell andere Nutznießer bestimmen.

Deshalb will die TOZ in ihrer heutigen Vorstandsitzung das Thema diskutieren und wohl
einen Passus in ihre Statuten aufnehmen, dass geprüfte Vereine, so wie wir einer sind,
die Hunde weiterhin ausführen dürfen.  Wie schnell, und ob überhaupt, dieser Beschluss
(im Interesse der Tiere) positiv gefasst bzw. umgesetzt wird, kann heute noch nicht ab-
schließend beantwortet werden. 
Mit viel Glück können wir eine Woche, vielleicht aber auch erst zwei Wochen, oder einen Monat später fahren.
Wir sind nervlich sehr angeschlagen, aber vor allem unendlich traurig wegen der 23 Hunde (mit Platzzusage), die nun leider weiterhin in PL ausharren müssen. Doch uns bleibt nur abzuwarten und zu hoffen !!!!

12.04.2015

Der süße Baxter hat ein schönes Zuhause gefunden, worüber wir uns riesig freuen. Und
auch der wunderbare Gerald II ist nun endlich angekommen. Er lebt seit Mitte der Woche
bei unserer 1. Vorsitzenden und alle sind sehr glücklich.
 
Pflegehündin Benia geht es GsD wieder viel besser. Mehr
Aktualisiert wurden die Seiten Mondo Cane Projekte und Medizin-/Pensionspatenschaften
Am Freitagabend erreichte uns die traurige Nachricht aus PL, dass Rambo II von unserer aktuellen Notfallliste WR leider eingeschläfert werden musste. Es tut uns unendlich leid, dass er sein Leben im TH beenden musste. Armer Rambo, wir
wünschen dir eine gute Reise über die RBB ....


08.04.2015
Bitte entschuldigen Sie die mehr als einwöchige Pause bei der Aktualisierung unserer HP,
aber wir brauchten mal eine kleine "Auszeit". 
Unsere Platzsuche ist abgeschlossen. Für 23 von 31 Notfällen konnten wir Plätze finden, worüber wir mehr als glücklich sind. Siehe Notfälle in WR

Wir trauern um Pucki, den süßen, kleinen Hund unserer 1. Vorsitzenden. Das
liebe Hundeseelchen musste Ende März seine letzte Reise antreten. Run free ...


Viele weitere Aktualisierungen folgen in den nächsten Tagen. Wir bitten um Verständnis.

31.03.2015

Auch der kleine Marvel durfte noch im März das TH verlassen und sein neues Zuhause beziehen, das er sich mit einem weiteren Rüden teilt. Wir wünschen allen ganz viel
Glück und Freude miteinander !

Seit Freitag vergangener Woche ist der Zustand von Pflegehündin Benia sehr kritisch.
Ausführliche Infos folgen kurzfristig.

28.03.2015
Nach 3 endlos langen Tagen ohne PC nun wieder am Start...., nach erneuter Bereinigung
und ausgestattet mit einem neuem Anti-Virus-Programm.

Beginnen wir mit den erfreulichen News ....
Dima, Lobo (endlich), Merle und Micha konnten in ein gutes Zuhause vermittelt werden.
Wir wünschen den lieben Fellnasen ganz viel Glück und Freude mit ihren neuen Menschen.
   
Weiter geht es leider mit traurigen Nachrichten. Die liebe Hope musste ihre letzte Reise antreten. R.I.P. 

17 von 30 Hunden unserer aktuellen Notfallliste haben bereits Platzzusagen erhalten.
Wir versuchen natürlich weiterhin, zumindest noch einige weitere Plätze zu finden.
Mit der Aktualisierung unserer HP geht es am kommenden Montag weiter .... !

23.03.2015

Wieder einmal ein besonders schönes Happy End ... -:)
Der zottelige Fuszer hat ein tolles Zuhause gefunden. Wir sind überglücklich und
wünschen ihm eine noch hoffentlich lange Zeit mit seinem Frauchen und den vielen
anderen Vierbeinern.

Noch immer gibt es PC-Probleme, so dass ein erneuter "Werkstattbesuch" erforderlich
wird. Von daher werden sich weitere Aktualisierungen noch etwas verzögern, sorry !!!
Bereits erfasst wurden die zahlreichen Spendeneingänge, sowie die Zuordnung der Rettungspatenschaften.


21.03.2015
Der PC unserer Webmasterin war "krank" und musste zum .
Daher war eine Aktualisierung unserer HP in den letzten Tagen leider nicht möglich.
Wir bemühen uns, bis spätestens Montag die wichtigsten Änderungen nachzutragen.
Bitte haben Sie noch etwas Geduld !

 
14.03.2015

Der liebe Bemol, endlich auch der prachtvolle Blues, und der fröhliche Klemson haben ein schönes Zuhause gefunden, worüber wir uns sehr freuen. Ganz viel Glück und Freude mit euren Menschen !
Arabella und Benia verbleiben dauerhaft auf ihren Pflegestellen. Wir wollen sie aufgrund
ihres Alters und Gesundheitszustandes nicht mehr umsetzen, zumal beide Hündinnen sehr
an ihren Pflegefrauchen hängen. Auch Mira wird auf ihrer Pflegestelle verbleiben. Sie ist
eine nicht (immer) ganz einfache Hündin, hat sich aber in das vorhandene Rudel sehr gut integriert und respektiert und liebt ihre Pflege"eltern". Hündin Mia, die schon längere Zeit
in D ist, hat leider Krebs. GsD konnte von dem übernehmenden TH für sie eine Pflegestelle gefunden werden, wo sie nun die ihr noch verbleibende Zeit in Liebe verbringen darf.

  
  
Bei Kasia gibt es einen neuen Pensionshund, den kleinen Foksik aus Jelenia Góra.
Auch für ihn suchen wir Dauerpaten für die mtl. Pensionskosten.
Iwona hat heute zwei weitere Hunde für die aktuelle
Notfallliste angemeldet. Es handelt
sich hierbei um den kleinen Rüden Macho, und um die zarte Hündin Motte.

>>> Über drei traurige Todesfälle müssen wir heute leider auch berichten. <<<
Im TH Wroclaw sind die beiden kleinen Rüden Batman und Henry (sehr wahrschein-
lich) aufgrund tierärztlicher Behandlungsfehler verstorben. 
Hündin Sandy, die in einem extrem abgemagerten Zustand im TH Jelenia Góra aufge-
nommen worden war, hat es leider nicht geschafft. Allerdings gab es für Sandy ein
Platzangebot von einer ehemaligen Freiwilligen, an die man aber - aus von uns nicht
wirklich nachvollziehbaren Gründen -  die Hündin nicht herausgeben wollte,
Wir möchten an dieser Stelle der armen Hunde gedenken und neben unserer
Trauer auch unser Unverständnis und unsere Wut zum Ausdruck bringen.


11.03.2015
Unseren Hilfstransport zum TH Wroclaw haben wir für Mitte April geplant. Per heute haben bereits 13 von 30 Hunden eine Platzzusage erhalten, darunter auch viele kleine Senioren.
Nun hoffen wir, dass sich auch für unsere großen, älteren Hunde noch Herzen öffnen. Zwei Hunde unserer aktuellen Notfallliste, Fuks und Lea, haben bereits in PL ein Zuhause gefun-
den.


08.03.2015
Insgesamt sind es nun 30 neue Notfallmeldungen aus dem TH Wroclaw geworden. Auch
wenn wir sicherlich nur für einen Teil der Hunde Plätze finden werden, haben doch zu-
mindest alle (mehr oder weniger) die gleiche Chance auf ihr Ticket nach D.
>>> Bitte zahlreich die vielen neuen
Petitionen zeichnen und teilen!


05.03.2015
Inzwischen ist der Großteil der Hunde (Notfälle in WR) erfasst. Einige wenige folgen noch, sobald uns die restlichen Daten vorliegen.
Nochmals aktualisiert wurde die Seite
Pensionshunde PL.


02.03.2015
Von den zahlreichen neuen Notfällen aus dem TH Wroclaw wurden inzwischen 13 Hunde (zumindest die Fotos) erfasst. Die restlichen 12 folgen in den nächsten Tagen. Siehe auch Rettungspatenschaften.
Aktualisiert haben wir die Seiten Pensionshunde PL und Mondo Cane Projekte.


26.02.2015

Wir freuen uns sehr, dass Alfik, Hogan, Jola und Omar (!) in ein schönes Zuhause vermit-
telt werden konnten. Menschen und Hunde sind glücklich ..., was will man mehr !
    
Dank der großzügigen Einzelspenden der letzten Tage konnten wir einen Großteil der
offenen TA-Kosten ausgleichen, ebenso die Rechnungsbeträge für das Welpenfutter
und die Wärmelampen. Wir bedanken uns ganz herzlich !

22.02.2015
Iwona hat eine lange Notfallliste für den nächsten Hilfstransport vorbereitet. Wir wer-
den diese Hunde in den kommenden Tagen auf der Seite
Notfälle in WR erfassen und
mit der Platzsuche beginnen. Gleichzeitig bitten wir um Rettungspatenschaften für die
neuen Notfälle.
Nach Eingang der Klinikrechnung für Mira belaufen sich die noch zu zahlenden TA-
Kosten auf nunmehr 851,83 Euro.

Hinzu kommen noch die fälligen Pensionskosten für die geretteten Stallhunde und
für Fadi, sowie die bisher durch Spendeneingänge noch nicht abgedeckten Kosten
für das Welpenfutter und die Wärmelampen (s. News vom 09./17.02.15).


17.02.2015
Bei unseren Pensionshunden in PL haben wir Nachträge bei den Rüden Ambrozy und
Jerry erfasst, außerdem bei den Pensions- und Medizinkosten.

Bitte unterschreibt zahlreich die neuen Petitionen / Sodomie-Zoophilie.
Leider summieren sich unsere offenen TA-Rechnungen wieder, inzwischen auf ca. 630
Euro. Weitere Rechnungen sind unterwegs ... -:(  Ohne Ihre Hilfe schaffen wir es nicht !
Wir bitten herzlich um Ihre Unterstützung. Vielen Dank !
Ania hat uns Fotos von den inzwischen eingetroffenen Lieferungen - Welpenfutter und Wärmelampen - geschickt.
 <<< Zum Vergrößern anklicken !
 
09.02.2015

Bereits 6 Hunde unseres letzten Hilfstransportes konnten in ein schönes Zuhause ver-mittelt werden. Wir freuen uns mit Bajka II, Filo, Holly, Lana, Sana und Sunny. Auch
Jasiu, Laila und Redo, die in 09/2014 bzw. 11/2014 nach D gekommen sind, haben
ihre Menschen gefunden. Wir freuen uns riesig und wünschen den lieben Fellnasen 
ganz viel Glück und Freude !
   
    
Doch leider gibt es auch schon wieder sehr traurige Nachrichten ...
Die beiden süßen Senioren Eryk und Jimmy II mussten ihre letzte Reise
antreten. Wir sind sehr, sehr traurig ..... R.I.P.


Erneut gibt es sehr viele Welpen im TH Jelenia Góra, und wie immer ist Welpenfutter Mangelware. Daher haben wir kurzentschlossen über Zooplus eine größere Bestellung
aufgegeben.
 Rg. vom 04.02.15 über 157,05 €
Leider mussten wir erfahren, dass nun auch einige Welpen erfroren sind ... -:(
Um dies künftig (hoffentlich) vermeiden zu können, haben wir erneut 5 Wärmelampen
bei der Fa. DauthVertrieb bestellt. Die Lieferung erfolgt direkt nach Polen.
   Rg. vom 06.02.15 über 132,09 €
>>> Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende zur Begleichung der Rechnungen.
In den letzten Tagen erreichten uns weitere TA-Rechnungen (Eryk), die kurzfristig be-
zahlt werden müssen. Daher bitten wir herzlich um Ihre Unterstützung in Form von
Medizin-Patenschaften.

 
06.02.2015
Wir
sind sehr froh, dass für Prinz Bulbo so schnell eine private Pflegestelle gefunden
werden konnte. Die neuen Fotos beweisen, wie glücklich er jetzt ist ...
-:) Mehr
Vergangenen Sonntag erhielten wir eine Hiobsbotschaft von Iwona ... Plötzlich ging
es Demos ganz, ganz schlecht und wir waren alle in großer Sorge um ihn. Heute gab
es eine erste Teilentwarnung. Demos frisst wieder und will auch wieder Gassi gehen.
Ein weiterer Pensionshund bei Kasia ist der süße Opi Ambrozy aus dem TH Wroclaw.
Für ihn suchen wir liebe Dauerpaten. 
Mehr

>>> Wichtige Petitionen / Sodomie-Zoophilie

02.02.2015
Wieder sind einige TA-Rechnungen eingegangen, und auch die neue Pensionsrechnung für Józio haben wir heute erhalten. Alle Rechnungsbeträge sind dank der im Monat Januar er-
haltenen Spenden bereits abgedeckt. Vielen Dank dafür !
Siehe
Medizin-Pensionspatenschaften und Notfälle in WR (neue Fotos von Józio).
Einen ganz traurigen Nachtrag gibt es noch für den Monat Januar ....
Die süße kleine Nelly ist über die RBB gegangen. Wir sind alle sehr, sehr traurig
und in Gedanken bei ihrem Frauchen Michaela.
 ... run free, du liebe Maus !
 

30.01.2015
Welche Überraschung .... Fado  ist eine Fadi !!!
Da staunten wir alle nicht schlecht, als Fado (der sich aus seiner Box befreien konnte) das
TH-Gelände selbständig erkundete und nach feiner Hündinnen Manier sein *ähm* ihr Pipi machte. Tja, unbegreiflich, aber wahr ..... -:)
Wir sind sehr dankbar, dass Jerry dauerhaft bei Kasia als unser Pensionshund leben darf. Neben ihm gibt es einen weiteren Neuzugang auf ihrem Gnadenhof, die uralte Hündin Lodzia aus Wroclaw.
Und schon wieder musste Kasia zwei ihrer Senioren (Pensionshunde) gehen las-
sen. Tobijas und Kessi haben ihre letzte Reise angetreten .... R.I.P.



26.01.2015
Mit unserem Hilfstransport am WE 24./25.01.2015 durften alle 18 Hunde unserer Notfall-
liste mit auf die Reise gehen. Wir freuen uns mit Alfik, Bajka II, Baxter, Bemol, Fado II,
Filo, Hogan, Holly, Jola, Lana, Marvel, Merle, Micha, Milena, Roxy II, Sana, Snigger und
Sunny.

   
   
   
   
  Siehe Hündinnen in D / Rüden in D

24.01.2015

Endlich hat auch die wunderbare Kawa ein Zuhause gefunden, worüber wir sehr, sehr 
glücklich sind. Ganz viel Glück und Freude mit deinen neuen Menschen, du liebe Maus !

Wie bereits angekündigt, haben wir bei den geretteten Scheunenhunden nun die Aktuali-
sierungen erfasst. Siehe
Mondo Cane Projekte


18.01.2015
Wir möchten heute erneut um weitere Dauerpatenschaften für unsere Pensionshunde,
die bei Kasia leben dürfen, bitten
.
Ab Januar 2015 hat sich die Anzahl der Hunde von 7 auf 8 erhöht. Der arme alte Jerry
aus Jelenia Góra, der eigentlich nur vorübergehend Aufnahme gefunden hatte, darf nun dauerhaft bleiben. Bisher konnten wir für ihn weder einen Gnadenplatz noch eine 
Pflegestelle in D finden, so dass wir Kasia um so dankbarer sind.
Für unsere Pensionshunde zahlen wir an Kasia je Hund/Monat 56 Euro als Futter- und Betreuungsaufwand. Aktuell fehlen uns Pensionspatenschaften zur Deckung des mtl. Fehlbetrages i. H. von 142 Euro. Klick hier
Wer möchte uns bzw.
die Pensionshunde mit einer Dauerpatenschaft unterstützen ?
Vordrucke zur Übernahme einer Pensionspatenschaft finden Sie
hier.  
Für die kleine Benia (auf Pflegestelle in D) und für den armen Józio (in HuPe PL) suchen
wir liebevolle Gnadenplätze, alternativ Dauerpflegestellen.
Ein ganz trauriges Schicksal hat der Rüde (Prinz) Bulbo während seiner Vermittlung er-
leiden müssen .... 
Mehr
Mit der nächsten Aktualisierung wollen wir Sie umfassend über die Entwicklung der ge-
retteten "Scheunenhunde" informieren.

 
01.01. - 13.01.2015

Der erste Glückshund des Jahres ist Hugo, der von seiner Pflegefamilie zum 01. Januar 
fest übernommen worden ist. Czarek konnte erneut vermittelt werden, diesmal hoffent-
lich für immer. Wir freuen uns sehr für die beiden Jungs und wünschen ihnen ganz viel
Glück.
 
Auch die kleine Aida aus Jelenia Góra konnte dank der Mithilfe von Mondo Cane auf einen Gnadenplatz umziehen, worüber wir uns riesig freuen. Nun kann bald der OP-Termin für
sie vereinbart werden.

Aktualisiert wurden die Einträge bei Demos und Józio. Siehe auch Medizin-/Pensionspaten